metatrader 5 logo
12345
5.0 / 5
Bewertung des Trading.ch Teams
Withdrawal
12345
Deposit
12345
Offers
12345
Support
12345
Platform
12345
Fees
12345
Key features
  • Für zahlreiche Handelsinstrumente geeignet
  • Schnelle Orderausführung
  • Fortschrittliche Analysetools
  • Automatisiertes Trading möglich
  • Multi-Asset-Backtesting
  • Zahlreiche kompatible Broker

Es ist nicht gerade einfach, aus der gewaltigen Anzahl an angebotenen Trading Softwares die geeignetste herauszufiltern, daher stellen wir Ihnen heute eine der besten und weltweit beliebtesten vor – den MetaTrader 5. In diesem Artikel erfahren Sie, von welchen Brokern er unterstützt wird, wie man ihn herunterlädt und ein Konto eröffnet und wie die Software in den Grundzügen funktioniert. Außerdem klären wir auf, welche Gebühren beim Handel mit dem MetaTrader 5 anfallen und geben wertvolle Tipps, wie man damit am besten umgeht und was man bei der Benutzung der Software beachten sollten.

Was ist der MetaTrader 5?

Veröffentlichungsjahr2010
EntwicklerMetaQuotes Software Corp.
LizenzProprietäre Software
Unterstützte BetriebssystemeWindows, macOS, Linux, iOS, Android
ProgrammiersprachenMQL5 (eigene Programmiersprache)
FunktionenHandelsplattform für den Devisen- und CFD-Handel, technische Analyse, algorithmischer Handel (Expert Advisors), Handelssignale
HandelsinstrumenteForex, Aktien, Futures, Optionen, CFDs
Unterstützte HandelsaufträgeMarket, Limit, Stop, Stop-Limit, Trailing Stop
Analysewerkzeuge38 Indikatoren, 44 Analysewerkzeuge, 21 Zeitrahmen
StrategietesterJa, inklusive Optimierung und Rückwärtstest
SicherheitVerschlüsselte Datenübertragung, 2-Faktor-Authentifizierung, Handelsaktivitätenprotokollierung
CommunityUmfangreiche Community von Händlern und Entwicklern, die Handelsroboter und Indikatoren entwickeln und austauschen

Bevor wir aufzeigen, auf welche Art und Weise man die Trading Software benutzen kann, wollen wir klären, was der MetaTrader 5 überhaupt ist. Seine Aufgabe ist es, Anleger bei ihren Trading-Tätigkeiten zu unterstützen. Durch das Festlegen von entsprechenden Werten kann man mithilfe der Software Trades automatisiert durchführen.

Jedoch wird er nicht nur zum automatisierten Trading, sondern auch zum umfangreichen Charting und dem Einsatz von einzigartigen Indikatoren verwendet. Er ist die Nachfolgeversion des MetaTraders 4 und verfügt über deutlich mehr Funktionen als ihr Vorgänger, was ihn zu einer der weltweit beliebtesten Softwares seiner Art macht. Die dahinterstehende Programmiersprache ist MQL5. Aufgrund seiner Regulierung durch amerikanische Behörden und die Ausstattung mit Lizenzen gilt er als seriöser Anbieter. 

Grundsätzlich kann man mit ihm Forex, CFDs, Futures, Aktien, Staatsanleihen, Kryptowährungen, Futures, ETFs, Rohstoffen, Metallen und mehr traden, was aber immer in Abhängigkeit des gewählten Brokers steht. Der MetaTrader 5 bietet eine große Zahl an Funktionen an, welche sich stark an seine individuellen Ansprüche anpassen lassen. Man kann die Software sowohl online als auch in der mobilen Version auf seinem Smartphone oder Tablet nutzen und man kann sie für Android und für iOS herunterladen. 

Wofür wird der MT5 benutzt?

Die Aufgabe des MetaTraders 5 ist es, Anleger bei ihren Trading-Tätigkeiten zu unterstützen und ihnen das Handeln zu erleichtern. Die Software scannt rund um die Uhr alle angebotenen Märkte, und wenn man im Vorhinein bereits gewünschte Indikatoren festlegt, kann sie genau im richtigen Zeitpunkt in Sekundenschnelle vollkommen automatisiert die gewünschten Trades abwickeln.

Außerdem kann man sich mithilfe der verschiedenen Chart-Darstellungen einen guten Überblick über die Kurse verschaffen und somit Prognosen für die Zukunft erstellen. Man kann die Benutzeroberfläche an die eigenen Bedürfnisse anpassen und von bereits erfahrenen und erfolgreichen Anlegern lernen und sich ihre Strategien abgucken. 

Insbesondere Neueinsteiger profitieren von der kostenlosen Demoversion, mit welcher man die Funktionen erforschen und eine eigene Trading-Strategie entwickeln kann, da manche Tools gerade am Anfang relativ herausfordernd sein können. Aber auch für Investoren, welche bereits Erfahrungen mit dem MetaTrader 5 haben, hat diese Vorteile, so können auch diese in diesem Rahmen ihre Strategien gegebenenfalls adaptieren, ohne dabei ein finanzielles Risiko in Kauf nehmen zu müssen. 

Die besten Broker für den MetaTrader 5

Um den MetaTrader 5 benutzen zu können, muss man einen Broker wählen, welcher die Software unterstützt. Daher stellen wir Ihnen heute die beiden beliebtesten Broker vor, die den MetaTrader 5 anbieten.

Vantage Markets

Metatrader 5 auf der Vantage Markets Website
Metatrader 5 auf der Vantage Markets Website

Der Broker Vantage Markets hat sich ebenfalls auf den Handel mit Forex und CFDs spezialisiert. Man hat hier die Möglichkeit, auf mehr als 120 verschiedenen Märkten zu handeln und man kann außerdem zusätzlich in Forex und CFDs, Aktien, Indizes, Kryptos, Rohstoffen, Edelmetallen und Energien investieren. Sicherheit und Transparenz werden großgeschrieben und der Broker ist ebenfalls an die größten Liquiditätsanbieter angebunden.

Vantage Markets ist ein seriöser Broker, welcher mehrfach reguliert ist und wo die Gelder der Kunden geschützt und versichert sind. Man kann aus drei verschiedenen Kontenmodellen wählen, welche Gebühren in unterschiedlichen Höhen verlangen. Der maximale Hebel beläuft sich für alle Anleger auf maximal 1:500.

In Abhängigkeit von der gewählten Kontoart unterscheiden sich sowohl die Spreads als auch die Kommissionen in ihrer Höhe, allerdings sind diese im Vergleich zur Konkurrenz wirklich günstig. Man kann Zahlungen in acht verschiedenen Währungen durchführen, zu Beginn muss man eine Mindesteinzahlung in Höhe von 200 USD tätigen. Ein Konto kann bei Vantage Markets kostenlos geführt werden und auch hier wird ein gratis Demokonto angeboten, welches für eine unbeschränkte Zeitdauer genutzt und immer wieder aufgeladen werden kann.

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

GBE Brokers 

Metatrader 5 auf der GBE Brokers Website
Metatrader 5 auf der GBE Brokers Website

GBE Brokers bietet über 500 verschiedene Märkte an, und auch wenn GBE Brokers sich vor allem auf das Trading mit Forex und CFDs spezialisiert hat, kann man mit ihm auch mit Aktien, Indizes, Anleihen, Kryptowährungen, Rohstoffe und Metalle handeln. GBE Brokers ist bekannt für seine sekundenschnelle Ausführung der Trades, er ist direkt an die unterschiedlichen Märkte angebunden und bietet günstige Handelskonditionen im Vergleich zu seiner Konkurrenz an.

Dadurch, dass er an die weltweit größten Liquiditätsanbieter angeschlossen ist, werden Slippages vermieden. Durch seine mehrfache Regulierung und sein Verfügen über Lizenzen gilt GBE Brokers als seriöser und sicherer Broker, bei welchem die Kundengelder getrennt vom Unternehmensvermögen aufbewahrt werden.

Private Anleger können einen für ihre Finanzprodukte einen Hebel von bis zu 1:30 nutzen, bei professionellen Tradern beläuft sich dieser sogar auf bis zu 1:400. Was die anfallenden Gebühren betrifft, so kann man wählen, ob man lieber in Form von Spreads oder von Kommissionen für seine Trades bezahlt. Die Mindesteinzahlung beträgt 500 Euro, davor kann man den Broker im Rahmen der kostenlosen Demoversion testen. 

(Risikohinweis: 80,79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Handelbare Märkte, Kosten und Gebühren

Je nachdem, welchen Broker Sie gewählt haben, können Sie auf einer unterschiedlichen Anzahl von Märkten handeln. Grundsätzlich kann man aber zumindest mit Forex, CFDs, Futures, Aktien, Staatsanleihen, Kryptowährungen, Futures, ETFs, Rohstoffen, Metallen handeln. Die von uns vorgestellten Broker bieten 120 bis sogar 12.000 verschiedene Märkte an. 

Von den meisten Brokern wird der MetaTrader 5 kostenlos inklusive der Möglichkeit der Nutzung eines gratis Demokontos angeboten, welches man für eine unbegrenzte Dauer nutzen kann. Bei den meisten Anbietern kann man kostenlos ein Konto eröffnen und auch bei der Kontoführung an sich sollte man unbedingt darauf achten, dass diese gebührenfrei erfolgen kann.

Erstellung eines MetaTrader 5 Kontos bei Vantage Markets
Erstellung eines MetaTrader 5 Kontos bei Vantage Markets

Die weiteren Kosten, welche beim Trading mit dem MetaTrader 5 anfallen, unterscheiden sich in ihrer Höhe in Abhängigkeit vom gewählten Broker und Kontomodell. Für die Trades selbst werden meist Gebühren in Form von Spreads und/oder Kommissionen verlangt, welche entweder fix oder variabel verrechnet werden können.

Die Ein- und Auszahlungen sind entweder kostenlos sein oder erfolgen zu gewissen Gebühren, was wieder vom gewählten Broker abhängt. Man sollte sich im Voraus gründlich über die Kosten des Brokers informieren, da diese je nach Art und Weise, wie man Traden möchte, den Gewinn um einiges schmälern können. 

Unser Tipp: Jetzt zu günstigen Konditionen mit dem MT5 traden

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Download und Installation 

Kommen wir nun zur Anleitung, wie man den Download und die Installation des MetaTrader 5 durchführt. Schließlich ist der MT5 eine externe Software, welche erst auf dem jeweiligen Gerät installiert werden muss. 

Schritt 1: Installationsdatei herunterladen 

Download der MetaTrader 5 Software bei Vantage Markets
Download der MetaTrader 5 Software bei Vantage Markets

Im ersten Schritt muss man sich zunächst einmal bei seinem Broker einloggen, um den MetaTrader 5 herunterladen zu können, sofern man dort bereits ein Konto erstellt hat. Falls man ein solches noch nicht erstellt hat, muss man diesen Schritt zuerst vornehmen. Nach der Anmeldung öffnet man den Kundenbereich und navigiert sich zum Bereich der Handelssoftware. Dann klickt man auf den Download-Button für den MetaTrader 5.

Im Anschluss daran wird dieser automatisch auf den Computer heruntergeladen, wobei es egal ist, ob man den MetaTrader 5 auf einem Windows-Rechner oder auf einem Mac nutzen möchte, da beides möglich ist. Für den Fall, dass man den MetaTrader 5 in der mobilen Version auf seinem Smartphone oder Tablet nutzen möchte, funktionieren alle bisher getätigten Schritte gleich, man muss beim Download nur wählen, ob man diesen für Android oder für iOS tätigen möchte.

Alternativ kann man den MT5 auch einfach im AppStore, Google PlayStore oder auf der offiziellen Website vom MetaTrader 5 herunterladen. Neben Windows, iOS, Android und MacOS kann man den MT5 auch auf Linux nutzen. 

Schritt 2: Installation

Installation des MetaTrader 5
Installation des MetaTrader 5

Nachdem der Download abgeschlossen ist, öffnet man die heruntergeladene Datei und folgt den weiteren Anweisungen. Dabei muss man den Informationen zur Lizenzvereinbarung zustimmen, um die Installation starten zu lassen. Vorher sollte man sich diese selbstverständlich gründlich durchlesen.

Anschließend installiert sich die Software automatisch auf dem ausgewählten Gerät. Dies kann bis zu wenigen Minuten in Anspruch nehmen und sobald der Vorgang erfolgreich abgeschlossen wurde, müssen Sie sich nur noch auf der Startseite der Software anmelden, um nachfolgend einen Broker zu verbinden und mit dem Trading loslegen zu können. 

3. Kontoerstellung und Login

Handelskonto Login beim MetaTrader 5
Handelskonto Login beim MetaTrader 5

Nachdem man die Software heruntergeladen und installiert hat, öffnet man diese und meldet sich mit seinen Zugangsdaten an, sofern man bereits über ein Konto verfügt. Hat man bisher allerdings noch keinen Account erstellt, so muss man dies nun tun. Dafür gibt man einfach die geforderten Daten zur eigenen Person, wie zum Beispiel seinen vollständigen Namen, seine E-Mail-Adresse und weiteres ein und legt anschließend ein Passwort für das neue Konto fest.

Im Anschluss wird meist gefordert, dass man dieses bestätigt, wofür man meist die Wahl hat, dies per E-Mail oder per Telefonnummer durchzuführen. Sobald das Konto fertig eingerichtet und bestätigt ist, kann man sich auf der Startseite mit seinen Zugangsdaten anmelden und mit dem Trading beginnen.

Unser Tipp: Jetzt zu günstigen Konditionen mit dem MT5 traden

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Übersicht vom MetaTrader 5

Im Folgenden sehen Sie nun eine prägnante Übersicht zu den Ordertypen, welche der MetaTrader 5 anbietet, den zur Verfügung stehenden Funktionen und den Vorgang der Chartanalyse, damit Sie einen Überblick darüber erhalten, ob sich die Software für Sie lohnt.

Ordertypen

Der MetaTrader 5 bietet eine große Anzahl an verschiedenen Ordertypen an. Wenn man nicht direkt per Market Order kaufen möchte, kann man beispielsweise auch in wenigen Klicks eine Pending Order erstellen. Dabei legt man einfach Preise für den Kauf und Verkauf fest. Die verfügbaren Ordertypen beim MetaTrader 5 sind unter anderem:

  • Market Order
  • Buy/Sell Limit
  • Buy/Sell Stop
  • Buy/Sell Stop Limit

Funktionen

Für das Trading kann man beim MetaTrader 5 unter einer Vielzahl an Funktionen auswählen. Neben den von der Software angebotenen hat man aber auch die Möglichkeit, externe Tools zu programmieren oder per Download hinzuzufügen. Außerdem kann man die bestehenden Funktionen nach den eigenen Wünschen und Ansprüchen adaptieren, sodass man sein Trading so effektiv und einfach wie möglich gestalten kann.

Zudem bietet der MT5 einige Funktionen, um Trades automatisiert durchführen zu lassen. Um den Funktionsumfang wie bereits erwähnt zu erweitern, kann man sich in den eigenen Store des MT5 begeben und Indikatoren, Automatisierungen und Weiteres entweder kostenlos oder gegen eine Gebühr herunterladen. Will man Erweiterungen selbst programmieren, so muss man sich der Programmiersprache MQL5 bedienen. 

Charting und Charteinstellungen

Man kann unter einer großen Anzahl an verschiedenen Chartdarstellungen wählen und die Charteinstellungen entweder über die obenstehende Menüleiste oder per Rechtsklick direkt im Chart öffnen. Man kann die bereits bestehenden Einstellungen jederzeit ändern und an seine Vorstellungen anpassen.

Aufruf des Charting-Menüs über die Schaltfläche "Eigenschaften" beim MetaTrader 5
Aufruf des Charting-Menüs über die Schaltfläche “Eigenschaften” beim MetaTrader 5

Dies gelingt in nur wenigen Klicks über die Schaltfläche Eigenschaften und man kann die getätigten Einstellungen anschließend auch abspeichern. Man kann dabei Allgemeines ändern, wählen, was angezeigt und was ausgeblendet werden soll, und Farben verändern.

Chartanalyse 

Auswahl der Charting-Funktionen beim MetaTrader 5
Auswahl der Charting-Funktionen beim MetaTrader 5

Für die technische Analyse kann man in der Funktionsleiste entsprechende Tools wählen und diese in den Chart einfügen. Man kann außerdem alle Arten von Linien und Formen in den Chart integrieren und alle Zeichentools den eigenen Wünschen nach adaptieren. Indikatoren für die Chartanalyse sind von Haus aus zur Gänze integriert, können aber auch erweitert werden.

Vorlagen

Vorlagen speichern beim MetaTrader 5
Vorlagen speichern beim MetaTrader 5

Beim MetaTrader 5 kann man aus einem umfangreichen Angebot an Vorlagen wählen und außerdem jederzeit neue erstellen. Dafür speichert man ein Chartbild nach der vollständigen Konfiguration nach seinen Wünschen in den Einstellungen, indem man auf Vorlagen und dann auf Vorlage speichern klickt. So gehen eingerichtete Chartdarstellungen nicht verloren und können bequem und vor allem sehr schnell wieder verwendet werden, ohne dass man diese jedes Mal wieder einrichten muss.  

Unser Tipp: Jetzt zu günstigen Konditionen mit dem MT5 traden

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Indikatoren und externe Tools dem MT5 hinzufügen

Einbindung externer Tools und Indikatoren beim MetaTrader 5
Einbindung externer Tools und Indikatoren beim MetaTrader 5

Das praktische am MetaTrader 5 ist, dass man zu den kostenlos angebotenen Indikatoren auch externe einbinden und auf diese Art und Weise sein Trading noch persönlicher und professioneller gestalten kann. In Abhängigkeit von seinen eigenen Wünschen und Fähigkeiten kann man diese auch selbst programmieren. Für das Hinzufügen der Tools klickt man auf Dateiorder öffnen und fügt nun dem Menü weitere Indikatoren hinzu, welche man vom Markt oder aus diversen Foren beziehen kann, wenn man diese nicht selbst programmieren möchte.

Ansonsten lassen sich Indikatoren, Skripte und Automationen mit MQL5 ganz einfach selbst programmieren. Dies soll auch einer der Vorteile zwischen dem MT4 und dem MT5 sein. Zwar kann man auch beim MT4 eigene Tools programmieren, jedoch ist die dabei verwendete Sprache MQL4 um einiges komplexer als MQL5.

Unser Tipp: Jetzt zu günstigen Konditionen mit dem MT5 traden

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Vor- und Nachteile vom MetaTrader 5

Folgend gehen wir kurz auf die wichtigsten Vor- und Nachteile der Software ein. Da sich der MetaTrader ohnehin an schon etwas erfahrene Trader richtet, sind die Nachteile nicht zu negativ zu betrachten. 

Vorteile

  • Für jede Handelsstrategie geeignet
  • Große Anzahl an verschiedenen Funktionen
  • Einfaches Hinzufügen oder Programmieren von individuellen Tools
  • Anpassbare Benutzeroberfläche und Chart-Darstellungen
  • Automatisiertes Handeln
  • Schnelle Ausführung von Trades
  • Erweiterbar und anpassungsfähig

Nachteile

  • Langsame Lernkurve für Anfänger
  • Nicht von jedem Broker unterstützt

Vorteile

Ein großer Vorteil des MetaTraders 5 ist, dass er sich für jede Handelsstrategie eignet, da eine unglaublich große Anzahl an verschiedenen Funktionen angeboten wird und man außerdem einfach weitere individuelle Tools entweder von externer Stelle hinzufügen oder selbst programmieren kann. Man kann die Benutzeroberfläche und die Chart-Darstellungen voll und ganz an seine Wünsche und Ansprüche anpassen.

Das automatisierte Handeln mit dem MetaTrader 5 funktioniert zudem hervorragend und Trades können innerhalb von kürzester Zeit durchgeführt werden. Die Anpassbarkeit und quasi unendliche Erweiterbarkeit sind die wohl stärksten positiven Punkte, was sich auch in den User-Erfahrungen zeigt. Für Profis gibt es wohl keine andere Software, die so gut ankommt und von so vielen Profis verwendet wird. 

Nachteile

Gerade für Trading-Anfänger sind viele Funktionen des MetaTraders 5 doch sehr herausfordernd und können schnell überfordern. Allerdings hat man die Möglichkeit, sich von bereits erfahrenen und erfolgreichen Anlegern etwas abzuschauen und außerdem gibt es eine Vielzahl an übersichtlich gestalteten Tutorials, welche beim Lernen des Umgangs mit der Software unterstützen können.

Leider wird diese Software nicht von ganz so vielen Brokern angeboten wie andere, wie zum Beispiel der MetaTrader 4. Zusammenfassend kann man also sagen: Die steile Lernkurve bildet eine Einstiegshürde und den wohl größten Nachteil am MT5.

Unser Tipp: Jetzt zu günstigen Konditionen mit dem MT5 traden

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Mit dem MetaTrader 5 handeln

Nun sehen wir uns an, wie man mit dem MetaTrader 5 handeln kann: All jene, für die es sehr schnell gehen soll, können aus dem Chart heraus über den 1-Klick-Handel innerhalb kürzester Zeit eine Order aufgeben. Mehr Funktionen und Einstellungen für den Handel werden allerdings über die Ordermaske geboten. Dabei entscheidet man sich für das Volumen, zu dem man seine Order aufgeben möchte und fügt Werte für den Stop Loss, welcher das Risiko einschränken soll und den Take Profit hinzu.

Zusammenfassend funktioniert der Handel also folgendermaßen:

  1. Finanzinstrument wählen
  2. Chart öffnen
  3. Ggf. Chartanalyse anstellen und Indikatoren anwenden
  4. Per 1-Klick-Handel direkt aus dem Chart heraus Position eröffnen oder über die Ordermaske eine detailliertere Position eröffnen

Portfolioverwaltung

Man managt sein Portfolio am besten über das Terminal des MetaTraders 5. Ganz unten kann man dabei seinen Kontostand einsehen.

Wenn man offene Positionen anpassen möchte, so kann man dies einfach mittels eines Doppelklicks durchführen und auch die getätigten Einstellungen bei bereits eröffneten Trades anpassen. Außerdem kann man aktuelle Nachrichten empfangen und einstellen, dass man automatische Benachrichtigungen erhält, wenn bestimmte Werte erreicht werden.

Alternativ kann man sein Portfolio auch einfach beim Broker einsehen. Da man diesen ohnehin mit dem MT5 verbinden muss, um echte Trades zu tätigen, befinden sich die Positionen auch im Portfolio des Brokers.

Unser Tipp: Jetzt zu günstigen Konditionen mit dem MT5 traden

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Fazit – zahlreiche Funktionen ohne Gebühren

Abschließend kann man zusammenfassen, dass der MetaTrader 5 nicht ohne Grund so beliebt ist und seinem guten Ruf mehr als nur gerecht wird. Gerade erfahrenere Trader werden diese Trading Software sehr schätzen.

Die Gebühren sind im Vergleich zur Konkurrenz nicht vorhanden (außer man nutzt kostenpflichtige Erweiterungen) und es wird eine nahezu unbegrenzte Zahl an praktischen Funktionen angeboten, welche man nach den eigenen Vorstellungen adaptieren kann und welche dabei helfen, das Trading so effektiv und einfach wie möglich zu gestalten.

Es gibt zwar Funktionen, welche vor allem Neueinsteigern herausfordernd erscheinen mögen, doch durch die Möglichkeit der Anwendung der Copy-Trading-Strategie kann man von bereits erfahrenen Tradern lernen und sich von ihnen abgucken, wie die Funktionen richtig eingesetzt werden können. Orders werden schneller als bei den meisten anderen Trading Softwares innerhalb von Sekundenbruchteilen ausgeführt. 

Ein wichtiger Vorteil ist die kostenlose Demoversion, welche man unbedingt ausnutzen sollte, egal ob man sich als Neueinsteiger mit den Funktionen in den Grundzügen vertraut machen möchte oder als Profi neue Strategien testen möchte. So oder so ist der MT5 eine sehr gelungene Trading Software, die ihrem Ruf definitiv gerecht wird.

Unser Tipp: Jetzt zu günstigen Konditionen mit dem MT5 traden

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

FAQ – Meistgestellte Fragen zur Trading Software MetaTrader 5 für Schweizer Trader

Ist der MetaTrader 5 besser als der MetaTrader 4?

Sowohl beim MetaTrader 5 als auch beim MetaTrader 4 handelt es sich um hervorragende Trading Softwares. Welche davon besser ist, lässt sich nicht so einfach sagen. Der MetaTrader 4 wird zwar von einer größeren Zahl von Brokern angeboten, aber der MetaTrader 5 verfügt über mehr Funktionen. Außerdem gibt es eine größere Anzahl von technischen Indikatoren, Grafiken, Chart-Darstellungen, Auftragstypen und Zeitrahmen, was den MetaTrader 5 vor allem für erfahrenere Trader zur besseren Option macht. Allerdings ist die Programmiersprache MQL5 einfacher als MQL4 und man merkt, dass der MT5 fortschrittlicher ist. 

Was kostet der MetaTrader 5?

Der MetaTrader 5 wird grundsätzlich von den meisten Brokern kostenlos angeboten und auch für die Kontoeröffnung und -führung fallen meist keine Kosten an. Ein- und Auszahlungen können je nach Broker entweder kostenlos oder zu gewissen Gebühren erfolgen. Alle weiteren Tradingkosten unterscheiden sich in ihrer Höhe in Abhängigkeit vom gewählten Broker und Kontomodell. Dabei fallen Gebühren entweder in Form von Spreads und/oder Kommissionen an. Das Demokonto kann allerdings über einen unlimitierten Zeitraum gratis genutzt werden. Weitere Gebühren fallen an, sollte man die Funktionalität des MT5 mit kostenpflichtigen Modulen erweitern wollen.

Ist der MetaTrader 5 seriös?

Der MetaTrader 5 wird von vielen bekannten und beliebten Brokern angeboten und gilt als seriöse Software, welche von amerikanischen Behörden reguliert und kontrolliert wird. Transparenz wird dabei großgeschrieben und man wird nicht von versteckten Kosten überrumpelt. Im Vergleich zur Konkurrenz fallen die Gebühren günstig aus oder sind gar nicht erst vorhanden und es wird eine Vielzahl an praktischen Funktionen angeboten, wodurch die der MetaTrader 5 zu den weltweit beliebtesten Trading Softwares zählt.


Tritt jetzt unserer Trading Telegram Gruppe bei!
Triff andere profitable Trader und tausche dich über die Märkte und Strategien aus.
  • Triff andere profitable Trader
  • Zugang zu Schritt für Schritt Anleitungen
  • Playlists mit Lernvideos
  • Kostenlose Unterstützung
Jetzt teilnehmen!
Lesen Sie warum Sie uns vertrauen können
Finanzierung
https://trading.ch/finanzierung/